Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Profil zeigen.

Hallo! Mein Name ist Sabrina Frank. Ich absolviere das duale Studium bei der Ostfriesischen Tee Gesellschaft und möchte darüber einen kleinen Einblick geben.

Mit Blick sind wir auch schon gleich beim Thema und bei der Fragestellung, wie wird man eigentlich als Auszubildende/-r oder duale/-r Student/-in bei der Ostfriesischen Tee Gesellschaft gesehen? Immer wieder hört man ja davon, dass man allgemein als Berufseinsteiger zunächst ganz unten in der Nahrungskette steht. Die Hauptaufgaben? Vermeintlich Kaffeekochen und Ablage. Doch nicht bei der Ostfriesischen Tee Gesellschaft. Solche Aufgaben sind nur heiße Luft auf einer dampfenden Teetasse. Denn hier steht der Mensch im Vordergrund. Und das heißt für mich gesehen werden.

Bereits bevor ich die Ausbildung begonnen hatte, war mein Interesse groß an der Gestaltung und dem Vertrieb von Teeprodukten. Dies konnte ich durch die Ausbildung weiter ausleben. Doch gerade am Anfang habe ich dabei auch viele Fehler gemacht. Aber das ist erlaubt. Denn bisher ist noch kein Meister von einer hoch gelegenen Teeplantage gefallen. 

Bei uns ist keine Teepflanze wie die andere. Und das ist auch gut so. Wir sind ein Familienunternehmen, in dem jeder Einzelne seinen Beitrag leistet. Mit gegenseitigem Vertrauen, Respekt, hohem persönlichen Einsatz und Verantwortungsbewusstsein trägt jeder, vom Praktikanten bis zum Vorstandsmitglied, zum Unternehmenserfolg bei.

Wie in allen Lebensabschnitten gibt es natürlich auch bei der Ausbildung Hoch- und Tiefpunkte. Gerade dann, wenn es nicht ganz rund läuft, finde ich es gut, dass ich Menschen um mich habe, die für mich da sind, wenn ich selbst mal den Durchblick verliere. Durch Unterstützung meiner Ausbilder und Mentoren, den Austausch mit meinen Azubi-Kollegen und generell durch eine offene Kommunikation lerne ich ebenso meine Schwächen zu managen. 

Bei der Ostfriesischen Tee Gesellschaft ist es gewünscht, dass ich einen Blick über den Tellerrand werfe. Im Umgang mit Lieferanten, Kunden oder Dienstleistern, aber auch zum Beispiel während Einsätzen in den Produktionsstandorten der Laurens Spethmann Holding AG lerne ich wie andere Bereiche denken und handeln. Dieser Lerneffekt hilft mir gut bei der Bewältigung meiner eigenen Aufgaben.

In meiner Ausbildung schätze ich den Rundumblick. Ich habe bereits viele Unternehmensbereiche durchlaufen. Während der Ausbildung kann ich den gesamten Prozess von einer Idee bis zum fertigen Produkt begleiten. Somit erhalte ich durch die Ausbildung das Fachwissen und die Erfahrung, um im Unternehmen Spitzenleistungen zu erreichen und auch den Mut, neue Ideen zu entwickeln.

Vielleicht sehen wir auch bald Dich!